Rundwanderweg St. Märgen und St. Peter

Hier geht es direkt zur Karte.

Beginn unserer heutigen Wanderung ist das Zentrum von St. Märgen bzw. die Feldbergstr. Am Hotel Hirschen biegen wir links ab und folgen dem Landfeldweg, der uns aus der Stadt hinausführt und über einen bequemen Aufstieg über Teerwege Höhenmeter gewinnen lässt. Überall gibt es entlang des Weges Bänke für eine kurze Verschnaufpause.

st. märgen

Wir halten uns immer links entlang der Schilder St. Peter, die Beschilderung entlang des Weges, gekennzeichnet erst durch eine blaue, später durch eine gelbe Raute ist exzellent.

BergpanoramaNach einem kurzen Waldstück erreichen wir eine Hochebene auf dem Kapfenberg, auf der wir ein tolles Panorama genießen können und bis zum Feldberg und Schauinsland schauen.

 

 

Am Waldrand passieren wir die sogenannte Kapfenkapelle.Kapfenkapelle

Nach einigen Metern kommen wir wieder an eine größere Kreuzung, wieder halten wir uns links und gelangen erneut in ein kleines Waldstück.

Vogesenkapelle

Nach kurzer Zeit wandern wir über eine kleine Waldlichtung, auf der die sogenannte Vogesenkapelle steht.

 

 

Anschließend beginnt bei toller Aussicht der Abstieg nach St. Peter, dessen Kloster wir schon von weitem sehen können. Wir wandern dabei immer entlang der gelben Raute bergab durch schmale Feldwege.

Unten im Ort schauen wir und kurz das Kloster an.

kloster st. peter

Am Klosterladen verlassen wir das Gelände, wo wir auch die bekannten Schilder der gelben Raute wiederfinden und folgen der Beschilderung nach St. Märgen, die uns den Rückweg weist.

Nach einem kurzen Stück durch den Ort wandern wir rechts hinauf aus dem Ort heraus durch Wiesen und kleine Waldstücke hindurch, bevor wir über steile Aufstiege die Römerstraße erreichen, auf der sich erneut tolle Ausblicke auf die umliegende Landschaft bietet. Anschließend folgt erneut ein steiler Aufstieg durch ein kleines Waldstück, von weitem sehen wir schon die Türme des Klosters von St. Märgen. Leider führt der letzte Abschnitt der Wanderung (ca. 1km) über die Landstraße in den Ort hinein, wo wir uns zum einen das Kloster noch kurz anschauen, uns zum anderen bei einem Milchkaffee stärken.

kloster st. märgen

Für die Wanderung auf gut befestetigsten Wegen, die ca. 15 km lang ist, haben wir ca. 4,5 h gebraucht, bis auf die letzten Aufstiege ist sie relativ harmlos, die Stöcke hatten wir im Auto gelassen, die braucht man auch nicht.


 

Wir haben den Weg mit einem Smartphone aufgezeichnet und stellen die GPS Aufzeichnungen hier als QR-Code sowie als direkten Link zur Verfügung:

KML QR-Code

Google Earth KML

GPX QR-Code

GPX Track

PCX5 QR-Code

PCX5 Track

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.