Rundwanderung Bensberg-Grube Cox-Rochuskapelle

Hier geht es direkt zur Karte.

Start für die kurze Wanderung von 11 km ist das Sportstadion in Bensberg, dort stehen genügend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Von dort gehen wir ein größeres Stück durch Waldgebiet, immer dem Zeichen des Köln-Pfades folgend, dem weißen Kreis auf schwarzem Untergrund. Wir passieren zwei Kriegsdenkmäler und erreichen ein Naturschutzgebiet.

P1020207

Der Weg führt in einer Runde um die renaturierte ehemalige Dolomiten-Grube Cox, deren grünes Wasser in der Sonne glitzert.

P1020209

P1020211

Wir wandern weiter zwischen zwei Teichen hindurch und halten uns rechts, bis wir aus dem Wald herauskommen, dort folgen wir ein kleineres Stück einer großen Straße. Dem Weg über einen Bauernhof folgend geht es bergauf zur kleinen Rochuskapelle, von der man einen weiten Blick bis zur Kölner Bucht hat.

P1020212

P1020214

Die Kapelle wurde zur Erinnerung an die 1680 ausgebrochene Pest von Freiherr Philipp von Leers errichtet.
Wir wandern wieder in den Wald hinein und kommen nach einem kurzen Abschnitt an die ehemalige Grube Blücher, wo zwischen 1847-1893 Zink- und Bleierze abgebaut wurden. Die Bächlein sind hier wegen der Metalle in Kontakt mit Sauerstoff rot gefärbt.

P1020216

Wir wandern vorbei an dem Naturfreundehaus Hardt, entlang einer Teerstraße, an einer Schutzhütte wandern wir geradeaus wieder in den Wald und gelangen erneut an einen Weiher. Nun wandern wir in einem Bogen an der ehemaligen Erdenburg vorbei, von der man nur noch ein paar Erdwälle sieht. Am Milchbornbach gelangen wir entlang wieder zum Parkplatz zurück.

Anschließend schauen wir uns noch kurz das Schloss Bensberg an, von wo man bei dem tollen Wetter sogar in der Ferne den Kölner Dom sehen konnte.

P1020217

 

Für die relativ anspruchslose Tour haben wir etwa 2,5 h gebraucht. Sie war zumindest an diesem sonnigen Sonntag ausgesprochen gut besucht.

Hier noch ein Link zu den Bergischen Streifzügen

http://www.bergisches-wanderland.de/de/bergische-streifzuege/alle-streifzuege/index.html

 


 

Wir haben den Weg mit einem Smartphone aufgezeichnet und stellen die GPS Aufzeichnungen hier als QR-Code sowie als direkten Link zur Verfügung:

KML QR-Code

Google Earth KML

 

GPX QR-Code

GPX Track

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.