Klosterroute mit Abstecher zum Kreuz im Venn

Richtiges Aprilwetter, so was. Wir machen uns trotzdem auf die weite Reise von Köln Richtung Monschau, genauer gesagt ist Start unserer heutigen Tour das Nationalparktor in Höfen. Dort stehen viele kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

P1020220

Von dort geht es los, 23 km, zunächst in Richtung Perlenbach, wo wir auf die Klosterroute treffen, deren prima Beschilderung wir folgen werden. Über eine kleine Brücke überqueren wir den Perlenbach und wandern durch Wälder und entlang von Wiesen gen Kalterherberg. Auf dem Weg sehen wir bereits das Kloster Reichenstein, an welchem wir später näher vorbei wandern werden. An Kalterherberg vorbei geht es bergab, wir wandern an der Rur entlang bis zur Norbertuskapelle, wo wir noch schnell eine Kerze anzünden, bevor es weitergeht.

P1020233

P1020236

Am Parkplatz gegenüber geht unser Weg weiter, dort verlassen wir die Kloster-Route für eine kurze Zeit, um noch einen Abstecher zum Kreuz im Venn zu machen, einem 6 m hohen Kreuz, welches auf einem großen Felsen, der Richelsley über einer Grotte mit einer Madonna steht. Zu diesem sind wir noch über einige Stufen hinaufgegangen, aber die Aussicht ist nicht wahnsinnig spektakulär… Weiter gehts!

P1020245

P1020238

Wir gehen weiter auf der Kloster-Route am Kloster Reichenstein vorbei, welches wir auch nur aus größerer Entfernung sehen, über ein längeres asphaltiertes Stück der ehemaligen Vennbahn, die einst Aachen mit Luxemburg verband.

P1020248

Anschließend biegen wir rechts ab und wandern hinunter bis wir zur Rur gelangen, welcher wir gleichzeitig mit dem Jahrhundertweg folgen. Über einen steilen Anstieg gelangen wir auf den Gipfel / den Ausichtspunkt Ehrensteinsley. Am Gipfelkreuz gibt es auch eine kleine Schutzhütte.

P1020258

Schließlich geht es bergab Richtung Monschau. Am Parkplatz Burgau geht es eine Treppe hinauf, ab dort folgt der Weg dem Eifelsteig, Etappe 3, die wir ebenfalls bereits absolviert haben. Wir werfen noch einen Blick auf die Monschauer Burg, bevor es zur Perlenbachtalsperre geht.

P1020269

Nette Plätze laden zur Rast ein, aber wir sind müde und beeilen uns, zum Auto zu kommen 🙂

P1020277

Vorbei am großen Trinkwasserspeicher geht wieder gen Nationalparktor in Höfen, wo wir nach knapp 5,5 h endlich hungrig ins Auto fielen.

 

Impressionen zur Wanderung

 

http://hiking-touren.de/touren/2013/04/Klosterroute__20130413_1049.gpx

 

Wir haben den Weg mit einem Smartphone aufgezeichnet und stellen die GPS Aufzeichnungen hier als QR-Code sowie als direkten Link zur Verfügung:

KML QR-Code

Google Earth KML

 

GPX QR-Code

GPX Track

 

Bookmark the permalink.

One Response to Klosterroute mit Abstecher zum Kreuz im Venn

  1. Michael says:

    Hallo ihr Beiden,

    sieht gut aus diese Runde in meiner geliebten Eifel. 🙂
    Aufgrund der Filmerei bei meinen Wanderungen, komme ich nicht ganz so zügig voran . Deshalb sind so große Runden für mich nicht möglich. Aber vielleicht Teile ich die ja mal in zwei Hälften.
    Gruss

    Michael
    (www.wandern12.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.