Heimbach und Abtei Mariawald

Samstag morgen, Sonnenschein, drei, zwei, eins…. eeeendlich Feierabend. Immerhin mit ein paar Stunden Schlaf mache ich mich nach der Arbeit auf zu meinen Eltern nach Aachen und wir schnüren gemeinsam unsere Wanderschuhe für eine kleine Wanderung, die ich unserem Wanderführer Eifel entnommen habe: „Heimbach und Abtei Mariawald“.

P1020326

Wir starten an der Abtei und folgen dem Weg 49, vor Ort auch Klosterrunde genannt, die eine Strecke von etwa 9 km aufweist. Als erstes kommen wir an Kriegsgräbern vorbei, werfen noch einen Blick auf die Abtei bevor uns der Weg durch den Wald ins Herbstbachtal führt.

abtei

Dort stoßen wir gleich auf Wasser, das Staubecken Heimbach, um das der Weg in einer Runde führt.

P1020307

P1020315

Dabei kommen wir an einem 1904 im Jugendstil erbauten und unter Denkmalschutz stehenden Wasserkraftwerk vorbei, bevor es auf die andere Seite des Staubeckens gen Heimbach geht.

P1020306

Am Ufer kehren wir auf eine erste Kaffeepause ein. Über Begleitung freut man sich natürlich immer.

P1020313

Weiter gehts, immer der exzellenten Beschilderung nach.

P1020316

-kurz danach werfen wir einen ersten Blick auf die Burg Hengebach.

P1020320

Der Weg führt weiter an Schrebergärten vorbei über einen Parkplatz über die Rur auf den Rückweg. Dieser verläuft zunächst durch den Kurpark unterhalb der Burg, bevor ein steiler Aufstieg entlang eines Kreuzweges beginnt, der diesen Namen fast auch verdient hat. 🙂

P1020323

Oben endlich angekommen gibt es natürlich noch die obligatorische Erbsensuppe in der Abtei, die mich persönlich weniger begeisterte, bevor es auf die Rückfahrt geht.

Mit Pause haben wir für die Runde ca. 3,5h gebraucht, eigentlich eine ganze nette Tour, führt aber viel über asphaltierte Wege. Außerdem würde ich glaube ich eher empfehlen, die Tour anders herum zu gehen, überall findet man eher diese Empfehlung, da es früh beim Bergabwandern tolle Ausblicke über Heimbach mit seiner Burg geben soll. Aber wenigstens mal wieder ein Tag in meiner geliebten Eifel.
http://hiking-touren.de/touren/2013/04/39__20130420_1142.gpx

 

Wir haben den Weg mit einem Smartphone aufgezeichnet und stellen die GPS Aufzeichnungen hier als QR-Code sowie als direkten Link zur Verfügung:

KML QR-Code

Google Earth KML

 

GPX QR-Code

GPX Track

 

Bookmark the permalink.

4 Responses to Heimbach und Abtei Mariawald

  1. Elke says:

    Diesen Weg bin ich schon zweimal gegangen und immer wieder schön die Aussicht auf das Kraftwerk und die Burg oben. Ja der Kreuzweg hat es in sich, gelle? 🙂

    Ein ansprechender Bericht 🙂
    LG Elke

  2. Frank says:

    Eine schöne Runde, ich bin sie im Januar letzten Jahres von Heimbach aus gelaufen. In Mariawald dann Rast gemacht, und wie ich finde, eine sehr gute Erpsensuppe gegessen.

    Macht Spass dich zu lesen 🙂

    LG Frank

  3. Jürgen Weiß says:

    Ich bin hier auf dem Wildnistrail vorbeigekommen. Die Erbsensuppe fand ich auch nicht so toll. Vor allem das Ambiente. Am Fuße der Burg gibt’s aber ein echt gutes Eiscafe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.