Bergschluchtenpfad Ehrenburg

Hier geht es direkt zur Karte.

Früh am Morgen machen wir uns auf Richtung Mosel, denn es ist Sebastians Geburtstag und da möchten wir einen schönen Tag an der Ehrenburg machen. Daher entschieden wir uns für den Bergschluchtenpfad Ehrenburg, um im Anschluss den Tag bei einem Abendessen und einer Übernachtung auf der Burg ausklingen zu lassen. Startpunkt ist Brodenbach an der Mosel, ein Parkplatz ist schnell gefunden und es geht los. Mit 18,6 km und über 800 Höhenmeter ist der Weg doch einer der schwierigsten Traumpfade, aber die Beschreibung im Internet klang doch sehr vielversprechend. Nach ein paar Metern durch den Ort geht es hinauf zu einem Ehrenmal, dort erhalten wir einen schönen Überblick über Brodenbach und die Mosel, anschließend führt der schmale Weg und relativ steil bergauf.

P1030877      P1030879

An einem Ausflugslokal, der Vogelsanger Mühle, wandern wir ein Stück über Straße und erreichen erneut bergauf nach knapp 5 km die Ehrenburg.

P1030883           P1030890

P1030900         P1030891

Leider kann man hier ohne Eintritt zu zahlen keinen Blick hinter die Burgmauern werfen, so vertagen wir dies auf den Nachmittag und wandern weiter. Anschließend führt uns der Weg steil hinab ins Brodenbachtal, wo wir entlang des Baches das Donnerloch mit schroffen Felsen passieren. Anschließend folgt doch ein eher langweiliger Abschnitt hinauf nach Nörtershausen auf offene Höhen.

P1030888

Leider ziehen sich die Wolken immer mehr zusammen und plötzlich beginnt es leider auch teils heftiger zu regnen, so dass wir den Schritt beschleunigen müssen. Hinauf geht es noch einmal auf den Schafberg, bei schönem Wetter hat man hier sicher eine tolle Aussicht auf Brodenbach und die Mosel, aber leider macht das Wetter uns hier gehörig einen Strich durch die Rechnung. Der letzte Abstieg nach Brodenbach gestaltet sich relativ rutschig bei nassen Wurzeln und Gestein, nach knapp 5 Stunden kommen wir leider relativ durchnässt am Auto an. Die Rundwanderung gefiel uns so mittelmäßig, hat sicherlich ein paar nette Ecken und das letzte Stück ist bestimmt bei Sonnenschein auch sehenswert, aber leider beeinflusst das Wetter doch enorm den Eindruck einer Gegend.

Der anschließende Besuch der Ehrenburg jedoch entschädigte sehr, das Personal war sehr freundlich und ging auch dem Wunsch des 4 Gänge Menüs in vegetarischer Ausführung  im gemütlichen Rittersaal am Abend nach. Wir besichtigten quasi alleine noch die gut erhaltenen Burganteile und waren begeistert von der Stille, die hier oben herrschte. In einer kleinen stilvoll eingerichteten Kemenate und mit schönem Ausblick über den bereits von Nebenschwaden durchzogenen Wald schlummerten wir ganz schnell ein.

P1030889  P1030912

P1030908  P1030897

Foto                  Foto1

 


 

Wir haben den Weg mit einem Smartphone aufgezeichnet und stellen die GPS Aufzeichnungen hier als QR-Code sowie als direkten Link zur Verfügung:

KML QR-Code

Google Earth KML

 

GPX QR-Code

GPX Track

 

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.